Das Kanzlei-Portrait

Seit Zulassung des Kanzleiinhabers als Steuerberater im Jahre 1980 werden erfolgreich kleine und große mittelständische Unternehmen ebenso wie gemeinnützige Körperschaften bzw. Einrichtungen und eine Vielzahl von Privatpersonen steuerrechtlich betreut und beraten. In 1985 ist die Qualifikation als Wirtschaftsprüfer hinzugekommen, sodass seither auch Jahresabschlussprüfungen angeboten werden.

Seit 2001 ist der Kanzleiinhaber als „Prüfer für Qualitätskontrolle“ registriert. Dies berechtigt zur Durchführung von Qualitätskontrollprüfungen („peer review“) bei Wirtschaftsprüfern und wird auch in der Praxis genutzt. Seit 2005 hat die Kanzlei selbst stets die Qualitätskontrollprüfung bestanden, sodass gesetzlich vorgeschriebene Abschlussprüfungen aller Kategorien ausgeführt werden dürfen. Daneben ist der Kanzleiinhaber Mitglied des Prüfungsausschusses, der den Berufsnachwuchs der Wirtschaftsprüfer prüft. Dies alles belegt, dass diese Kanzlei – wenn sie auch nur klein ist – im Niveau ganz oben „mitspielt“. Aus langjähriger Erfahrung in erfolgreicher und effizienter Beratung sind wir überzeugt, dass gute Beratung immer vorausschauend ist und Probleme vermeidet. Nur wenn wir eine Situation vorfinden, die andere Ansätze nicht mehr zulässt, wenn das Kind gewissermaßen bereits im Brunnen liegt, darf über die Lösung vorhandener Probleme nachgedacht werden. Auch in solchen Fällen helfen wir selbstverständlich gern wieder heraus.

Die betriebswirtschaftliche und steuerliche Betreuung von Unternehmen aller Rechtsformen reicht vom Ein-Mann-Betrieb bis zur großen prüfungspflichtigen Kapitalgesellschaft. Dabei wird mehr geboten, als nur die üblichen Standardleistungen einer Steuerberaterkanzlei. Wir erheben den Anspruch, dass nicht nur Abschlussprüfungen, sondern selbst „einfache“ Dienstleistungen, wie Buchhaltung oder Lohnabrechnung über deren bloße Erledigung hinaus – wo immer das möglich ist – aus den dabei gewonnenen Erkenntnissen über das Unternehmen dem Mandanten einen Mehrwert einbringen sollen. Modulare Leistungsangebote nach dem Motto „Lenkrad nur gegen Aufpreis“ werden daher strikt abgelehnt. Es gibt folglich niemals Billig- oder Lockvogelangebote – was eine solide, ganzheitliche Dienstleistung kostet, muss sie auch einbringen. Wir sind nicht billig – aber preiswert. Ein breites Angebot an Fortbildungsseminaren, das von allen Mitarbeitern begeistert genutzt wird, sichert hohe Fachkompetenz des Einzelnen und fördert die teamorientierte Zusammenarbeit durch die Bildung von Wissensschwerpunkten. Wir gehen dabei weit über die Erfüllung berufsrechtlicher Mindeststandards hinaus: Fortbildung wird hier als Chance des Einzelnen zur breiten Qualifizierung ebenso wie zu persönlicher Spezialisierung begriffen, die hernach in Teamleistungen eingebracht wird. Das Qualifizierungsniveau der Mitarbeiter liegt daher deutlich über dem, was man üblicherweise erwarten würde.